Das Reich der Sieben Höfe - Sarah J. Maas

Seit Stunden bewege ich mich nicht vom Fleck, meine Augen huschen von links nach rechts und wieder zurück. Mit flinken Fingern blätterte ich Seite für Seite um. 
Ich kann nicht aufhören, muss weiter lesen um zu Wissen wie es endet.
 
Heute Stelle ich euch "Das Reich der Sieben Höfe" von Sarah J. Maas vor! 




Autor/in : Sarah J. Maas
Erscheinungsjahr : 2017
Verlag : dtv
Preis : 18,95 € 

Seiten : 477 
Format : Hardcover


Ein legendäres Reich. Ein Fluch. 
Und eine Liebe, die über Leben und Tod entscheidet. 

Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren. 



Feyre lebt in einer ärmlichen Hütte. Denn dank der Fehlinvestition Ihres Vaters verloren Sie all ihren Reichtum. 
Aufgrund dieser Tatsache muss Feyre in den Wald und Jagen. Dieses Unterfangen ist nicht ganz ungefährlich denn einen 2 Tages Ritt entfernt ist das sagenumwobene gefährliche Reich der Fae : Prythian.

Eines Tages erlegt Sie auf einen Ihren Jagdzügen einen Wolf. Doch er war mehr als das, weshalb eine Fae Ihre ärmliche Hütte stürmte und Feyre zwei Möglichkeiten lies : Mitkommen oder sterben. Vor den Augen Ihrer Familie entführt der Fremde Fae Sie und brachte Feyre zum Hof des Frühlings. 
Anfangs streubte Sie sich gegen alles. Doch je länger Feyre jenseits der Mauer lebte, lernte Sie das Land und deren Bewohner von einer ganz anderen Seite kennen. Sie begann die Geschichten zu hinterfragen und erkannte, je weiter Sie sich öffnete und zu lies die Welt zu entdecken, das sowohl die Fae-Welt als auch die Ihre einer großen Bedrohung gegenüber stehen... 



Sarah J Maas ist eine wunderbare Autorin. 
Ihre Märchenadaption zu "Die Schöne und das Biest" ist wundervoll; und wenn es nach mir geht, hat sie mit dieser gewollten Adaption, ungewollt ein komplett eigenes Märchen für sich erschaffen.  

Anfangs kam ich eher schwer ins Buch rein, es war für mich total holprig zu lesen, aber nach den ersten 100 Seiten wurde ich nicht nur warm sondern fing wahrlich Feuer! 
Der wundervolle Schreibstil überrollte mich, riss mich mit und lies mich ein Feuerwerk entzünden. So lange wartete ich darauf wieder dieses Feuerwerk bei einen guten Buch zu spüren, und dieses hat es nach einer langen Dürre Periode, die mich seit Tahereh Mafis "Ich fürchte mich nicht" erfasst hatte, wieder geschafft.

  
Wahrscheinlich war es einer der wenigen Male, wo ich die Personen die ich hassen sollte auch wirklich hasste und Personen die ich wirklich lieben sollte auch liebte. 
Mein Herz schlägt in diesen Buch für Tamlin, aber so wie Ihr euch es wahrscheinlich auch fragen werdet "Was hat es dann mit den ganzen Rhysand Kerzen auf sich, warum keine mit Tamlin?" das meine liebsten Leser, löst sich leider nicht in Band 1 dieser wunderbaren Trilogie. Jedoch, kann ich dieses Buch euch allen nur mächtig ans Herz legen. 
Aber dennoch muss ich sagen, nicht immer, aber manchmal wollte ich Feyre verhauen. Denn ab und zu, wie es aber auch jeder Mensch macht, ging Sie mir auf die Nerven. Dennoch ist Ihr Charakter umfangreich und so viel schichtig, weshalb ich Ihre Figur richtig liebe. 
Sarah J. Maas gab aber nicht nur Ihre viele Schichten sondern jeden Charakter der für die Story wichtig ist, denn wie auch bei Menschen ist nicht immer alles so wie es am Anfang scheint. 



Mein Fazit? Lest dieses Buch denn es schenkte mir ein Feuer für diese Reihe, so das ich kein anderes Buch erstmal lesen wollte, außer eines aus dieser Reihe! 
Es ist wundervoll, flüssig und nicht nur was für Zwischendurch sondern für immer wieder. 
Es bekommt von mir 5 von 5 wunderbaren Sternen! 



Hier findet Ihr weitere Rezensionen zu Sarah J. Maas atemberaubenden auftakt : 





Möchte ich ausbrechen?

Der Geruch des süßen Cappuccinos weckt meine Sinne, während meine Gedanken auf hochtouren arbeiten, blicke ich mich im Cafe um.  Mensc...